Das Wiener Früchtebrot lohnt allemal


KLICK auf die entsprechende Registerkarte:


Früchtebrot (auch Berewecke, Birnenbrot, Hutzenbrot, Hutzelbrot, Kletzenbrot, Schnitzbrot oder Zelten) ist ein süßes, dunkles Brot mit eingebackenem Dörrobst. Es wird meist zu kleinen länglichen Laiben geformt. Das Brot hat einen saftigen, festen Teig und im Anschnitt sichtbare Frucht- und Nussstücke. Häufig ist es mit weißen Mandeln und Belegkirschen verziert. Es ist sehr lange haltbar.

Das Wiener Früchtebrot heißt deshalb so weil es wahrscheinlich ein Wiener zusammengestellt hat (persönliche Bemerkung)

Quelle: [Wikipedia]


  • 4 Eier

  • 100 gr. Haselnüsse

  • 100 gr. Walnüsse

  • 100 gr. Feigen

  • 100 gr. Datteln (ohne Steine)

  • 100 gr. Orangat

  • 100 gr. Zitronat

  • 100 gr. Rosinen

  • 200 gr. Mehl

  • 2 Zitronen

  • 2 Orangen

  • 8 El. Puderzucker

  • 2 Tl. Nelkenpulver

  • 2 Tl. Zimtpulver

  • Semmelbrösel

  • Fett (für die Kachel zum Einfetten)


BACKEN:

KOSTEN:

HERSTELLZEIT:

180° auf der Mittelschiene des Ofens ca. 60 Minuten backen

ca. 20 € für 2 Früchtebrote, das gut stopft

mit Vorbereitung, schneiden usw. ca. 2 - 2,5 Stunden



KLICK auf den Button:


KLick auf die Diashow:

Diashow starten

Gehe hier:

^ nach oben ^

zurück: <<< Gebäck 2

Impressum |Kontakt |Haftungsausschluss