wieder einmal mit Obst (Träuble)


  • Die Johannisbeeren (Ribes) sind eine Pflanzengattung; auch die Stachelbeere wird dieser Gattung zugerechnet. Es ist die einzige Gattung in der Familie der Stachelbeergewächse (Grossulariaceae). Früher wurde sie der Familie der Steinbrechgewächse (Saxifragaceae) zugerechnet. Hauptverbreitungsgebiet sind die gemäßigten Klimagebiete der Nordhalbkugel, aber auch in den Anden gibt es einige Arten.

  • Unser Kuchen wird mit einem MÜRBTEIG [mehr ...HIER] gefertigt

  • Auf schwäbisch: Träubleskuchen - hochdeutsch: [rote] Johannisbeerkuchen

  • Quelle: [Wikipedia]



Die Zubereitung

Die Eiweiß werden zu steifem Schnee geschlagen, Zucker und Mandeln kurz mit gerührt und die gesamte Masse halbiert. Die eine Hälfte vermischt man mit den Johannisbeeren, verteilt diese auf dem mit Mürbeteig belegten Blech, deckt die übrige Mandelmasse darüber und backt den Kuchen in guter Hitze. Man kann auch den Guss vom Traubenkuchen oder Stachelbeerkuchen verwenden. (Es wird ein Mürbteig dazu verwendet).

Tipp: Damit der Kuchen beim backen nicht schwarz wird sollte man ihn ca. 30 Minuten vor der Fertigstellung mit Folie oben abdecken, denn der Guss wird schneller gar.


HERSTELLZEIT:

KOSTEN:

BACKEN:

45 Minuten Vorbereitung

ca. 15 €

200° ca. 50 - 60 Minuten


Gehe hier:

^ nach oben ^

zurück: <<< Kuchen


zum Download Rezept

PDF-Datei (Größe)


Zutaten

  • MÜRBTEIG nach Grundrezept siehe [mehr ...HIER]

  • Der Belag des Kuchens:

  • 500 gr. Johannesbeeren

  • Der Guss:

  • 6 Eiweiß

  • 200 - 250 gr. Zucker

  • 125 gr. ungeschälte, gemahlene Mandeln oder Hasselnüsse


Träubles- oder Johannisbeerkuchen


Impressum |Kontakt |Haftungsausschluss