selbst gemacht - wunderbar


  • Semmelknödel sind eine Spezialität der süddeutschen, österreichischen und böhmischen Küche (houskové knedlíky). Diese werden als Beilage zu Gerichten wie Schweinsbraten gemeinsam mit Sauerkraut, Saurem Lüngerl (österr. Beuschel), Linsengerichten oder Pilzen in Sahnesauce serviert.

  • Bei uns z.B. mit Sauerbraten [KLICK hier]

  • Quelle: [Wikipedia]


KLICK auf die entsprechende Registerkarte

Brötchen in Scheiben schneiden und in einer Schüssel sammeln. Würzen mit Salz, Pfeffer und Muskat (nachwürzen jederzeit möglich) und nebenher Milch erhitzen, diese dann über die geschnittenen Brötchen geben. Zwiebeln + Petersilie schneiden und in Butter bräunen, anschließend dies dann über die Brötchen geben und 2 – 3 Eier hinzu geben. Den Teig dann kneten dass er schön fest wird. Hand große Ballen formen und diese dann in heißes Salzwasser geben. Wenn sie ganz oben schwimmen sind sie fertig (aufschneiden und schauen).

Tipp: Alte Brötchen sind hierzu bestens geeignet (ich schneide sie mit der Brotmaschine klein)


  • 12 Brötchen

  • 0,5 L Milch

  • 2 Zwiebeln

  • Petersilie

  • 4 Eier

  • Muskat

  • Pfeffer

  • Salz

  • Semmelbrösel


HERSTELLZEIT:

KOSTEN:

VORBEREITUNG:

1,5 - 2 Std. incl. kochen

10,00

0,5 Std.


Semmelknödel als Beilage zu einem Braten Semmelknödel werden gekocht in Salzwasser

Der REZEPT-DOWNLOAD hier:


Gehe hier:

^ nach oben ^

zurück: <<< Beilagen

Impressum |Kontakt |Haftungsausschluss