ein typisch schwäbisches Gericht


  • Maultaschen sind eine Spezialität der schwäbischen Küche.

  • Es handelt sich dabei um Taschen aus Nudelteig mit einer Grund-Füllung aus Brät, Spinat, Zwiebeln und eingeweichten Brötchen. In vielen Familien gibt es spezielle Rezepte, die weitere Zutaten wie z.B. gekochten Schinken, geräucherte Schinkenwurst, Hackfleisch oder Bratenreste vorsehen.

  • Die Zwiebeln werden kleingehackt, angedünstet und mit den eingeweichten Brötchen, Spinat und Brät (meist Kalbsbrät) vermischt und gewürzt. Anschließend wird der Teig durch den Fleischwolf gedreht. Die Masse soll möglichst fein sein. Die Teigmasse wird auf den ausgerollten Nudelteig gelegt, zum Verschließen können die Ränder einfach zusammengedrückt werden, mit ein wenig Ei halten sie leichter zusammen. Die Form kann dabei quadratisch, rechteckig oder rautenförmig sein. Gerne werden die Maultaschen auch mehrfach gerollt und in etwa vier Zentimeter dicke Scheiben geschnitten; Nudelteig und Füllung wechseln sich dann in dünnen Schichten ab.

  • Quelle: [Wikipedia]


Klick auf die entsprechende Registerkarte


... für die FÜLLUNG:

  • je 1 kg Brät / 1 kg Hackfleisch

  • 4 Eier

  • 2 Pkt. Rahmspinat (a 250 gr)

  • Mutschelmehl

  • Salz

  • Pfeffer

  • Paprika

  • 1 Zwiebel klein schneiden

  • 1 Bund Peterling

  • 2 - 3 Eßl. Margarine

Zuerst das Brät / Hackfleisch in eine Schüssel geben und würzen mit Salz, Pfeffer und Paprika. Danach die Zwiebeln klein schneiden, in einer Pfanne die Margarine schmelzen. Den Peterling und die Zwiebeln hinzu geben. Andünsten und in die Schüssel schütten. Den Rahmspinat in einem Topf kochen bis alles aufgetaut ist und ebenso in die Schüssel geben. Die Eier dazu und gut durchmengen. Mit Mutschelmehl den Teig festigen. Auf den ausgelegten Nudelteig (bei uns fertig gekauft) die Hälfte der Masse gleichmäßig verteilen. Den zweiten Nudelteig darüber legen und mit einem Tellerrand anpressen. Mit einem Trennrad die Größe der Maultaschen bestimmen und dann leicht ankochen. In Klarsichtfolienbeutel Portionsweise verpacken und einfrieren.


Klick auf das erste Bild:


HERSTELLZEIT:

KOCHEN:

KOSTEN:

ca. 2 Std. ohne die Teigherstellung (ist fertig gekauft)

Töpfe mit Wasser ca. 30 min. für ca. 6 - 8 Personen

ca. 30,00 € (wir gefrieren immer ein)



Der REZEPT-DOWNLOAD hier:



Gehe hier:

^ nach oben ^

zurück: <<< Beilagen