Grundlage für vieles, der ...

Zwetschgenkuchen

... Hefeteig (in Bayern und Österreich Germteig) ist ein Teig, der aus Mehl, Wasser und Bäckerhefe hergestellt wird. Je nach Art des Gebäckes werden weitere Zutaten (zum Beispiel Salz, Zucker, Milch, Fett, Eier oder Früchte) verwendet. Ebenfalls abhängig vom gewünschten Produkt gibt es unterschiedliche Führungsarten. Von Hefeteig wird nur in Verbindung mit Weizen oder Dinkel gesprochen. Zur Fertigstellung wird der Teig je nach Art im Backofen gebacken, im siedenden Fett frittiert, über Dampf oder im Wasserbad gegart. Typische Gebäcke sind Wochenendstuten, Hefeteilchen, Stutenkerle, Berliner Pfannkuchen oder Butterkuchen. Hefeteig wird für sehr unterschiedliches Backwerk verwendet. So werden sowohl Brot, Brötchen, Hefezopf und Pizza, als auch Kuchen, Stollen, Dampfnudeln, Krapfen und Plundergebäck aus Hefeteig hergestellt. Quelle: [Wikipedia]


Klick auf die entsprechende Registerkarte


HEFETEIG (nicht gehen lassen!) er heißt deshalb "Schneller HEFETEIG"

  • 500 gr. Mehl

  • 80 gr. Butter

  • 60 gr. Zucker

  • 1 Ei

  • 2/3 eines Hefewürfels mit Milch verrühren

  • 200 ml lauwarme Milch

  • 1 Prise Salz

  • Butter für das Blech


Sämtliche Zutaten des schnellen Hefeteigs in einer Schüssel zu einem Teig zusammenkneten. Zur besseren Haftung des Teigs wird die Hefe mit Milch verrührt. Am besten gelingt der Teig wenn man ihn mit der Hand knetet. Den gefertigten Teig auf einem runden Blech (Durchmesser 23 cm) auslegen mit einem seitlichen Rand. Darauf werden gemahlene Mandeln / Haselnüsse ausgestreut.


Schneller HEFETEIG wird benötigt bei:

Zwetschgenkuchen

Sauerkirschkuchen



HERSTELLZEIT:

BACKEN:

KOSTEN:

20 Minuten

45 min bei 180° (Ober- und Unterhitze)

ca. 8,00 - 10 €



Der REZEPT-DOWNLOAD hier:



Gehe hier:

^ nach oben ^

zurück: <<< Beilagen

Impressum |Kontakt |Haftungsausschluss